Donnerstag, 12. Mai 2011

Die "Motiv-Klingel": Tipps für Hobby-Fotografen

Möchten Sie nicht gerne Ihre schönsten Reise-Fotos in einer Zeitung oder Zeitschrift abgedruckt sehen? Wenn Sie ein paar "Regeln" beachten, dann sollte das auch Ihnen gelingen.

Gefragt: Außergewöhnliche und originelle Motive

Es wird sicher nicht das fünfmillionste Foto weltbekannter touristischer Sehenswürdigkeiten sein, für das sich die Redaktion Ihrer Lokalzeitung interessieren wird. Auch eine überregionale Zeitung wird da eher "Nein, danke!" sagen.

Aber regionale Besonderheiten, die sind von Interesse. Auch überregional. Gehen Sie daher gezielt auf die Suche nach solchen Besonderheiten und lichten sie ab. Sie sollten sinnvollerweise gleich auch noch eine interessante Caption dazu schreiben, den Text zum Bild. Dann haben Sie zwar noch keine Erfolgsgarantie, sind aber doch schon deutlich auf der "Siegerstraße".

Welche Ausrüstung für unterwegs?

Der reisende Fotograf braucht eigentlich nicht viel, um zu guten und interessanten Features zu kommen. Seine Ausrüstung sollte so angelegt sein, daß er für alle möglichen Situationen gewappnet ist. Das bedingt ein gewisses Spektrum an Brennweiten, vom Weitwinkel bis zum Tele. Und ein Makro-Objektiv kann auch nicht schaden. Ich selbst benutze zwei Zooms, beide mit Lichtstärke 2,8. Ein 17-35 mm von Sigma und ein Nikkor 80-200 mm. Dazu das Tamron 2,8/300 mm (alternativ ein Nikkor 4,5/300 mm) und ein Micro-Nikkor 55 mm mit Zwischenringen von Nikon (PK-11 und PK-13).



Gefragt: Lustige Tier-Features

Magazine der Yellow-Press haben eigentlich immer irgendwelche Seiten für den Leser. Und genau dafür einen Bedarf an Fotos. Gerne geht es dabei auch um Tier-Themen, anrührend, informativ, unterhaltsam und lustig. Das ist ein Markt, den auch der Amateur gut bedienen kann. Gehen Sie halt einfach mal in Ihre Bahnhofs-Buchhandlung und schauen die Magazine danach durch.

Tiere findet man (auch) im Tiergarten

Meine persönliche Ausrüstung für den Zoo besteht aus zwei Tele-Objektiven, aus dem 2,8/300 mm von Tamron und aus dem Schnellschuß-Objektiv 5,6/400 mm von Novoflex. Mit diesen Brennweiten bin ich gut gerüstet für all das, was im Tiergarten passieren könnte. Dazu noch ein Telezoom 80-200 mm (auch Lichtstärke 2,8; s.o.) und ggf. das Weitwinkel-Zoom. Nun denn, dann brauchen Sie nur noch Geduld. Und das Auge, im richtigen Augenblick auf den Auslöser zu drücken. Irgendwann fühlen sich die Zoobewohner bemüßigt, irgendetwas Lustiges anzustellen.

Reise und Tiere

Tiere und Regionen, Spezielles über Tiere in besimmten Regionen, auch das ist eine gern gesehene (und gern verwendete) Thematik. Die Störche im österreichischen Burgenland mögen dafür ein Beispiel sein.

Ihre Rückkehr aus Afrika wird Jahr für Jahr mit Spannung erwartet. Und das ist ein Thema, glauben Sie es mir, das interessiert nicht nur Zeitungen in Österreich.

Tier-Features - auch im eigenen Garten

Last but not least, nicht nur im Zoo, auch im eigenen Garten werden Sie gewiß interessante Tierfeatures "schießen" können.





Kommentare:

  1. Es wird sicher nicht das fünfmillionste Foto weltbekannter touristischer Sehenswürdigkeiten sein, für das sich die Redaktion Ihrer Lokalzeitung interessieren wird. Auch eine überregionale Zeitung wird da eher "Nein, danke!" sagen.

    Moin Franz,
    was Du schreibst (s.o.) kann ich unterschreiben in Bezug auf meine Venedigfotos. Da geht gar nichts. Der ebenfalls nicht sooo unbekannte Eiffelturm ist das Gegenbeispiel,was ich nie gedacht hätte. Zwei Hotelübernachtungen hab ich damit schon verdient.
    Ralf

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Ralf,

    Paris ist interessanterweise ein Metier, das immer läuft.

    Eiffelturm in allen Vatianten (Vorsicht: keine Nachtaufnahmen mit Beleuchtung, die sind wg. Copyrights - und das französische Urheberrecht kennt keine Gnade! - sogar redaktionell sehr kritisch)

    Paris-Aufenthalte kann man mit den Honoraren wirklich immer ganz gut finanzieren.

    Viele Grüße an Dich!
    Franz

    AntwortenLöschen
  3. Eiffelturm bei Nacht geht gar nicht, weiß ich. Das hindert viele nicht daran. Da scheitert sogar das strenge Aussieben der Agenturen. Heißt: Da sitzen viele Ahnungslose rum, die mit der Mausklick schnell zur Hand sind.

    AntwortenLöschen
  4. Aber Eiffelturm bei Tag, wenn die Perspektive und Sichtweise interessant ist.

    Und da hast ja gerade Du einfach Exquisites im Fundus.

    AntwortenLöschen